Errichtung einer Weinbergschaukel

zur Stadtverordnetenversammlung am 08. September 2022 stellten wir folgenden Antrag
Gegenstand:
Die Stadtverordnetenversammlung bittet den Magistrat zeitnah zu prüfen,

1. ob eine Weinbergschaukel grundsätzlich realisierbar ist,
2. ob sich der in der Sachdarstellung vorgeschlagene Standort als geeignet darstellt,
3. ob sich Private an den Kosten der Weinbergschaukel beteiligen können.

 

Sachdarstellung:
So wie viele Städte und Gemeinden im Rheingau, ist die Stadt Hochheim nun „Tourismusstadt“ und steht im Wettbewerb mit den anderen Standorten. Durch das Engagement der Hochheimer Ladengeschäfte, der Gastronomen, engagierter Bürgerinnen und Bürger und unter anderem mithilfe des Förderprogramms „Zukunft Innenstadt“ werden Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung der Hochheimer Innenstadt ergriffen.

Mit Blick auf die Weinberge und den Main, die Hochheim prägen, könnte eine Schaukel für Erwachsene in den Weinbergen eine besondere Aussichtsmöglichkeit und Attraktion in unserer Stadt bieten und einen Ort zum Verweilen und Genießen darstellen. Zudem könnte dort die intensive Arbeit und Pflege an den Reben durch unsere Winzer vor Ort miterlebt werden.

Als Standort für eine solche Weinbergschaukel bietet sich, im Einklang mit dem Daubhäuschen, der Standort unterhalb der Burgeff-Villa.